Termine

Vortrag: "Der Nutzen der Strände"

27.01.2018, 11:00 Uhr, – (Vortrag)

Nachdem dieses Jahr schon erfolgreich die „Seegras Kartoffeln“  im Naturfreunde Haus Kalifornien geerntet wurden, soll der Rohstoff, den uns das Meer hier immer wieder direkt vor die Füße spült, auch noch anderweitig genutzt werden. Geplant ist mit Schulklassen und anderen Gruppen Seegras zu sammeln, zu waschen, zu trocknen und dann Seegraskissen herzustellen. Hierfür hat sich das Naturfreundehaus schon ausgiebig von dem „Seegras Fachmann“ Kristian Dittmann in seiner Seegras Manufaktur in Arnis beraten lassen.
Aus diesem Grund wurde er nun für einen Vortrag ins Naturfreundehaus eingeladen, in dem es viel um Seegras aber auch noch um andere Nutzungsmöglichkeiten unserer Strände und allem was dort landet, gehen wird.

Für Rückfragen steht Katrin Wohlrab zur Verfügung:
Tel. 04344-1342 oder
katrinwohlrab@googlemail.com 

4. Runder Tisch "Pestizide reduzieren"

29.01.2018, 18:00 bis 20:00 Uhr, – (Runder Tisch)

Für Montag, den 29. Januar 2017 um 18.00 Uhr organisieren wir unseren nächsten Runden Tisch "Pestizide reduzieren" im Naturerlebnisraum Kollhorst, Kollhorster Weg 1, 24109 Kiel. Nur ein Tagesordnungspunkt steht auf der Agenda - unsere Ausstellung zu Pestiziden. Bitte beteiligt Euch! Die Ausstellung soll dem Gesamtverband dienen, so auch den OG und NFH für eigene Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Bei allen, die nicht extra nach Kiel kommen können oder wollen, freuen wir uns sehr, wenn Vorstellungen und Wünsche zur Gestaltung oder zum Inhalt der Ausstellung per Mail oder Telefon an uns gerichtet werden.

5. Runder Tisch "Pestizide reduzieren"

19.02.2018, 18:00 bis 20:00 Uhr, – (Runder Tisch)

Bei diesem Treffen wollen wir die beim dritten Runden Tisch anvisierten Forderungen an die Landesregierung zur Reduzierung des Pestizideinsatzes zusammentragen. Wer weitere Themen besprechen oder etwas vortragen möchte, kann uns gerne Bescheid geben.

Flusslandschaften in unserer Region, Naturwanderung von ca. 12-13 km

11.05.2018, 10:00 bis 17:00 Uhr Uhr, Pinneberg S-Bahnhof (vor der Schalterhalle) – (Wanderung)

Im Rahmen des Aktionsmonats "Naturerlebnis der heimischen Tier- und Pflanzenwelt" vom 1. bis zum 31. Mai 2018 bieten die NaturFreunde Pinneberg eine geführte Wanderung zum Thema Flusslandschaften in unserer Region an. Hierbei wird eine Strecke von etwa 12-13 km (Mühlenau-ein Teil vom rellinger Kirchenstieg-Pinnau-See an den Funktürmen) zurück gelegt und es gibt Erläuterungen(keine Fachvorträge) zu den verschiedenen Gebieten und den dort vorkommenden Tieren und Pflanzen. Bei Interesse ist die Besichtigung der rellinger historischen Kirche möglich. Zum Tagesabschluss wird bei Cero Coffee in Pinneberg eingekehrt.
Bitte denkt an feste Schuhe, Rucksackverpflegung für unterwegs sowie ggf. Regenbekleidung und ein Fernglas.

Teilnahmeentgelt: 3,50 € pro Person, Kinder bis vollendetem 17ten Lebensjahr sind frei
Anmeldungen bitte an Rainer Naujox:
naujox@naturfreunde-sh.de
Tel.: 04101 / 349 27

Klimawandel kindgerecht vermitteln - Projektanleitung für Multiplikatoren

11.06.2018, – (Seminar)

In diesem Seminar soll erarbeitet werden, wie Kinder und Jugendliche interaktiv und spielerisch an die komplexen Themen Klimawandel und -gerechtigkeit herangeführt werden können. Zusammenhänge zwischen unserem Verhalten , den Auswirkungen auf das globale Klima, Armut und weltweiter Gerechtigkeit sollen an konkreten Übungen erfahrbar gemacht werden. So gehen wir bei einem gemeinsamen (Klima-) Frühstück der Frage nach, wie unsere Essgewohnheiten das  Klima beeinflussen. Gemeinsam nähern wir uns mit dem Weltverteilungsspiel, dem Klima-Ampelspiel und einer Ralley den Folgen der Klimaveränderung und disskutieren über Möglichkeiten, unsere Lebensweise sozial, wirtschaftlich und ökologisch zu gestalten. Den Seminarteilnehmern werden Handlungsoptionen aufgezeigt, mit denen sie einen Projekttag für Gruppen individuell gestalten können.

Leitung:
Angelika Elak, NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Schleswig-Holstein e. V., Kiel

Kooperationspartner:
NaturFreunde Deutschlands. Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Teilnahmebeitrag:
60 €

Anmeldung:
Eine Anmeldung muss bis spätestens 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter angabe der folgenden Veranstaltungsnummer erfolgen:  2018-106
per Post: BNUR, Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek
per E-Mail: anmeldung@bnur.landsh.de
per Fax: 04347 704 - 790

Wie kann Schleswig-Holstein von Ernährungsräten profitieren?

11.06.2018, – (Seminar)

Agrarkonzerne und Lebensmittelketten bestimmen im Wesentlichen unsere Ernährung. Sie garantieren Vollversorgung, erschwingliche Preise und Wohlstand. Sie stehen allerdings auch für Entfremdung zwischen Erzeugern und Konsumenten, für Tierfabriken, Verschwendung und Umweltschäden. Deshalb formieren sich bundesweit in immer mehr Städten Ernährungsräte. Als zivilgesellschaftliche Organisation setzen sie sich für ein zukünftiges Ernährungssystem ein und wollen mehr Mitbestimmung auf unseren Tellern. Wir stellen vor, was genau Ernährungsräte tun, wofür sie sich einsetzen, wer die Akteure sind, wie man sich engagieren kann, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und wie oder ob Schleswig-Holstein von Ernährungsräten profitiere könnte.

Leitung:
Dr. Ina Walenda, NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Schleswig-Holstein e. V., Kiel

Kooperationspartner:
NaturFreunde Deutschlands. Landesverband Schleswig-Holstein e. V.
RENN.nord - Schleswig-Holstein

Teilnahmebeitrag:
60 €

Anmeldung:
Eine Anmeldung muss bis spätestens 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter angabe der folgenden Veranstaltungsnummer erfolgen:  2018-65
per Post: BNUR, Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek
per E-Mail: anmeldung@bnur.landsh.de
per Fax: 04347 704 - 790

Urban Gardening - Stadtgrün für Mensch und Umwelt

13.09.2018, – (Seminar)

Stadtgrün verbessert das Klima, wirkt dem Klimawandel entgegen, erfüllt soziale Funktionen, fördert das Wohlbefinden der Menschen und bietet Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Trotzdem mangelt es in Städten oft an Grünflächen, Nutzungskonflikte um freie Flächen sind vorprogrammiert. Das führt dazu, dass Menschen ihr Stadtgrün selbst in die Hand nehmen wollen und nach kreativen Lösungen suchen. So schließensie sich zusammen, um gemeinsam zu gärtnern, Baumscheiben, Parkstreifen und Fassaden zu begrünen oder Bienen zu halten. Aber oftmals stellt sich die Frage: Was ist erlaubt? Wo darf ich gärtnern? Was darf ich pflanzen? Wer ist zuständig? Welche Genehmigungen sind notwendig? Wie kann ich mich vernetzen? Anhand konkreter Beispiele werden Ideen und Projekte aufgezeigt, was in der Stadt möglich und erlaubt ist.

Leitung:
Angelika Elak, NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Kooperationspartner:
NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Schleswig-Holstein e. V.
RENN.nord - Schleswig-Holstein

Teilnahmebeitrag:
60€

Anmeldung:
Eine Anmeldung muss bis spätestens 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter angabe der folgenden Veranstaltungsnummer erfolgen:  2018-21
per Post: BNUR, Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek
per E-Mail: anmeldung@bnur.landsh.de
per Fax: 04347 704 - 790