Wir machen mit bei den "Coastal Cleanup Days"

Zahlreiche Funde beim "Coastal Cleanup" am Stakendorfer Strand

Stakendorf, 27. September 2019 - Reichlich „Beute“ machten das Sammelteam der Klasse 7b des Gymnasiums Wellingdorf zusammen mit ihrer Lehrerin sowie den NaturFreunden Kiel und S-H, mit Rainer Kruse vom Umweltbeirat Schönberg und „One Earth – One Ocean“ bei ihrer Reinigungsaktion am Stakendorfer Strand. Insgesamt 3245 Einzelteile kamen zusammen. Größter Fund war ein Fischernetz mit gut 50 Kilogramm. Erwartungsgemäß den zahlenmäßig weitaus größten Anteil machten Zigarettenkippen aus - rund 2700 wurden gesammelt.

Mehr…

„Ganz schön ekelig“, fanden die hochmotiviert sammelnden Schülerinnen und Schüler aus Wellingdorf auch die 16 Hygieneartikel und 38 gefüllten Hundekotbeutel. Die Gemeinde hat am Strandbereich einen Ständer aufgestellt. „Das ist vorbildlich, aber es fehlt ein Restmüllbehälter am Strand, um die benutzten Beutel zu entsorgen“, regte Katrin Wohlrab, Umweltpädagogin im NaturFreundehaus Kalifornien, an.

Weniger…

Strandsäuberung mit NaturFreunden: “Unglaublich, wie wenig Umweltbewusstsein Raucher haben“, kommentierte Silke Zilz (2.v.r.), Vorsitzende der Kieler NaturFreunde. “Dabei sind Kippen hochgiftig.“ Hans-Jörg Lüth (2.v.l), vom Landesvorstand ergänzte: “Bereits drei Kippen in einem Liter Wasser können einen kleinen Fisch töten. Und die Filter zerfallen im Meer zu Mikroplastik.“ Katrin Wohlrab, Naturpädagogin vom NaturFreundehaus Kalifornien, appellierte an die Gemeinde, Restabfallbehälter aufzustellen.

"Coastal Cleanup Day" beim NaturFreundehaus Kalifornien/ Schönberg

Kalifornien, 13. September 2019 - Einige Tage vor dem "Coastal Cleanup Day" organisierten Silke Zilz, Vorsitzende der OG Kiel, zusammen mit Katrin Wohlrab, Naturpädagogin im NaturFreundehaus, eine zweistündige Müll-Sammelaktion am Strand von Kalifornien/ Schönberg, mit Kindern im Kindergartenalter. Obwohl die Küste erst kurz zuvor von der Ostsee bis zum Dünenrand überspült wurde und die meisten unsachgemäß entsorgten Abfälle wohl bereits ins Meer gespült worden waren, sammelten Kinder und Erwachsene binnen weniger als zwei Stunden immerhin noch über vier Kilogramm Kleinstmüll - darunter 269 Zigarettenkippen. Diese giftgetränkten Kunststoffreste waren, wie so häufig bei anderen Aktionen schon festgestellt, also auch am Schönberger Strand der am häufigsten gefundene Müll.