Sechs Aufklärungstafeln für eine kippenfreie Strandsaison

Steinberg, 30. April 2021 - Die Gemeinde Steinberg mit ihren rund 800 Einwohnern hat den längsten Küstenabschnitt im Amt Geltinger Bucht. Jahr für Jahr besuchen mehr 2500 Urlauber die kleine Gemeinde. In den Sommermonaten entsteht so ein ausgedehntes Kippenproblem. Deshalb haben wir als Landesverband NaturFreunde zusammen mit dem Roy Bonde, dem Bürgermeister der Gemeinde, gleich sechs Hinweisstafeln „Unser Strand bleibt kippenfrei, mach mit“ aufgestellt – für jeden Besucherspot eines. Durch die Vielzahl der Schilder hofft die Gemeinde nun auf eine hoffentlich deutliche Wahrnehmung und eine unmittelbare Bewusstmachung des Umweltproblems unsachgemäß entsorgter Zigarettenkippen an diesem wunderschönen Fleckchen Erde im Kreis Schleswig-Flensburg nördlich von Gelting.

Einwohner in Steinberg hatten bereits eigene Maßnahmen gegen die Kippenflut durch den Tourismus entwickelt - geholfen hat bis dato nichts.

Klärten am Strand von Steinberg gemeinsam über die Folgen ordnungswidrig weggeworfener Zigarettenkippen auf (v. l.): Bürgermeister Roy Bonde, Claudia Menzel (Firma TRIXIE aus Tarp), Dr. Ina Walenda und Hans-Peter Buchholz vom Landesverband NaturFreunde

Steinberg soll Kippen-frei werden

Kiel - Für Freitag, den 30. April 2021 lädt der Landesverband NaturFreunde um 11.00 Uhr in die Gemeinde Steinberg ein. Zusammen mit dem Bürgermeister möchte der Landesverband über die Folgen achtlos am Strand und in der Gemeinde entsorgter Zigarettenkippen für die Ostsee informieren.

Mehr…

Zigarettenkippen am Strand sind in Steinberg der dort am häufigsten zu findende Müll und eine immense Gefahr für das Meer und deren Bewohner. Deshalb soll eine Aufklärungstafel „Unser Strand bleibt kippenfrei“ installiert werden. Die Gemeinde und der Landesverband NaturFreunde möchten mit dieser Aktion über das Kippenproblem informieren und zugleich konkrete Lösungen anbieten. Eigens angebrachte Leih-Aschenbecher an der Tafel sollen von Rauchern und Raucherinnen zur Entsorgung genutzt werden. Gefördert wird diese Aktion von der Firma TRIXIE (https://www.trixie.de/) im Rahmen ihrer Meeresschutzprojekte. Interessierte sind herzlich zum Austausch über das Kippenproblem eingeladen.

Eine Lösung der Kippen-Problematik erhofft sich der Landesverband NaturFreunde am ehesten durch Aufklärung und Hilfen zur Entsorgung – insbesondere, da Rauchverbote an den 1.300 Kilometern Strandlinie in Schleswig-Holstein kaum kontrollierbar seien. Das Wegschnippen der Kippen sei bereits seit vielen Jahren eine Ordnungswidrigkeit - vielerorts sogar Bußgeld bewährt – trotzdem hielten sich zu Wenige daran. Hinzu käme, dass seit über einem Jahr nicht nur der Mensch an Corona leide, sondern ebenso die Natur - nach Beobachtungen des Landesverband NaturFreunde hat sich die Kippenvermüllung in die Wälder und Parks hinein und an die Strände sogar weiter ausgedehnt.

Mehr Infos über die Schädlichkeit von Zigarettenkippen und über die Aktionen des Landesverband NaturFreunde unter https://www.naturfreunde-sh.de/zigarettenkippen-01.html sowie am Montag vor Ort in Steinburg.

Für Rückfragen: Dr. Ina Walenda, mobil 0176 20508116

Weniger…

Die Küste von Steinberg. Foto Wikipedia